Lymphdrainage

 

Die manuelle Lymphdrainage (ML) ist eine Form der  physikalischen Therapie. Ihr Anwendungsgebiet ist breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungs-Therapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata  oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumor- behandlung bzw. Lymphknotenentfernung  verschrieben.

 

Dabei unterscheidet man 2 Arten von Lymphödemen:

 

Primäres Lymphödem:

Angeborene Schädigung des Lymphsystems

 

Sekundäres Lymphödem

Die im Laufe des Lebens erworbene Schädigungen des Lymphsystems zum Beispiel nach:

  • Operationen

  • Bestrahlunngen

  • Malignome oder Metastasen

  • Traumen

  • Infektionen

  • Entzündungen

  • Parasiten

  • Adipositas

  • Selbstschädigung

  •  

In der Spinax beinhaltet die Behandlung das ganze Lymphdraingeprogramm, von der Manuellen Lymphdrainage, Bandagierung bis hin zur kompletten individuellen Bestrumpfung.